Weimarer Republik: Weg zur Demokratie
Webentwicklung, Widget, Wordpress

-militärische Niederlagen (=> Westfront: schwarzer Tag von Ammiens)

-Resignation der OHL (zuvor: Durchhaltepolitik)

 Waffenstillstandgesuch:

  Bedingungen für Waffenstillstand von Seiten der Alliierten: Wilsons 14-Punkte

  => neuer (liberaler) Reichskanzler: Max von Baden

  Oktoberreformen, 1918:

   Einschränkung der Macht des Kaisers

   Minister fürs Militär

   Reichstag + Rat: Kriegs-/Friedensentscheidungen

   Abschaffung des 3-Klassen-Wahlrechts

   => später: Verhältniswahlrecht

   Abhängigkeit zwischen Reichskanzler und Reichstag

  Novemberrevolution (Führung: Arbeiter-/Soldatenräte)

   Konflikt zwischen MSPD und Spartakusbund:

   MSPD - Ziele: Friedensverhandlungen, parlamentarische Monarchie

   Spartakusbund - Ziele: bedingungsloser Frieden; nie mehr Monarchie; Rätesystem; Sozialisierung

 

    (Mittel zur Erreichung der kommunist. Ziele: Aufstände/Revolution)

 

 

-09.11.1918

 Entlassung des Kaisers (durch Max von Baden)

 Ausruf der Republik (2*, durch Liebknecht bzw. Scheidemann)

 Machtübergabe von Badens an: MSPD und Friedrich Ebert als neuen RK

  Grund für Max' Entscheidung für MSPD:

    letzter Funken Hoffnung für Monarchie; Max=konservativ/kaisertreu => Machterhalt der Elite

     MSPD besitzt mehrheitl. Vertrauen d. Volkes 1918

  nur provisorisch bis zur Wahl d. Nationalversammlung


-Waffenstillstand-Vertrag

 

 

 Rückzug der Armee aus besetzten Gebieten in Frankreich (Elsaß-Lothringen), Belgien, Luxemburg

 

 Rückführung v. Kriegsgefangenen ohne Gegenleistung

 Abgabe von Waffen + Transportmitteln

 bis zur Erfüllung: anhaltende Hungerblockade der Entente